JFV Unterweser

Der größte Jugendfussballverein im Landkreis Cuxhaven

 


 


Willkommen auf unserer  Webseite!


Im letzten Spiel bei Land Wursten sicherten wir uns die Klasse in einem wahren Endspiel

Jaaa!
Wir haben es doch tatsächlich geschafft. Wir haben uns in der Bezirksliga gehalten.
Im letzten Spiel ging es zum direkten Konkurrenten nach Land Wursten. Land Wurstens U15 hätte bereits ein Unentschieden gereicht. JFV Unterweser musste gewinnen.
Auf dem schönen und gepflegten Platz in Wremen begann unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Sven Busch von der ersten Minute an eine offene Partie. Die ersten 10 Minuten gehörten den Wurstern. Die Loxstedter wussten zu Anfang nicht zu gefallen. Es sah mitunter etwas durcheinander aus. Land Wursten ließ den Ball gut laufen und hatte auch zwei gute Chancen. 
Nach einer Umstellung durch Trainer Brittani wurde Torjäger Cordts doch auf "Manndeckung" genommen und Leon Wingerath machte ein sehr gutes Spiel in der neuen Position. So entstand immer mehr Ordnung und mit zunehmender Spieldauer wurden die Loxstedter immer sicherer. Die ersten gekonnten Angriffe wurden vorgetragen. Eine Großchance ließ Joel Oelfke noch aus. Wenig später machte er es entschieden besser und setzte sich äußerst gekonnt gegen die Abwehr durch und schoss überlegt ins lange Eck. 0:1!
Schon drei Minuten später setzte sich Lennart Breffka auf der gleichen Abwehrseite durch und schloß überlegt zum 0:2 ab.
Unterwesers U 15 hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt im Griff und setzte immer mehr Nadelstiche. Auch Land Wurstens Kicker kamen gefährlich vor das Tor. Doch Torwart Grünefeld war immer auf dem Posten.
Das 0:3 war ein hervorragender Heber der mit Auge durch Lukas Frese verwandelt wurde.
0:3 stand es zur Pause und eine Standpauke durch Trainer Schürhaus rüttelte die Wurster Spieler wieder wach. Wie in der ersten Halbzeit gehörten die ersten 10 min den Kickern aus Wremen. Einige brenzlige Situationen überstanden die Loxstedter mit Glück und Verstand.
Ab der 45 Min kamen die U15 Spieler des JFV Unterweser wiederum besser ins Spiel. Der Nadelstich saß: Tobias Rittker nutzte seine gute technische Fähigkeit zum 0:4. Das Spiel war entschieden. Jetzt machte Land Wursten komplett auf und wurde so doch sehr anfällig. Mit dem 0:5 wiederum durch Tobias Rittker, er schloß einen Volleyschuss ab, war die Freude groß.
Ein Strafstoß in der 64. min durch J-L Pape abgeschlossen bedeutete nur noch eine Ergebniskosmetik. Land Wursten hatte noch eine Großchance. Es blieb aber bei diesem Ergebnis: 1:5!
Wer hätte das zur Halbserie gedacht? Die Mannschaft hat sich immer weiter gefunden und überzeugte genau zur richtigen Zeit! Kampfkraft und Einsatzwille waren die großen Bringer.
Herzlichen Glückwunsch Jungs! Ihr habt euch eine Feier am morgigen Samstag verdient.
Aufstellung:
Grünefeld - M. Grollick, Kjell Jakobs, Leon Wingerath, Bennet Gregor - Janis Dobkowitz, Fynn Petersen, Lennart Breffka, Tobias Rittker, Joel Oelfke - Lukas Frese. Jason Böden, Maurice Plock, Alexander Halilov.

Mit diesem Spiel verabschiedet sich leider ein Spieler aus der Mannschaft. Maurice Plock. Wir wünschen ihm alles Gute. 
Ebenso geht heute mit Wehmut Frank Stüßel, der einen hervorragenden Job als Co-Trainer absolvierte! Vielen Dank Frank! 
Für die nächste Saison wird gerade alles gerichtet. Der Stamm der Mannschaft bleibt ansonsten zusammen und wird durch jetzige U14 Spieler aufgefüllt. Trainer bleiben Helge Brittani und Tim Langenbach.



Einmaliges Erlebnis für die U9

Für die U9 wird es wohl einmalig sein, sie durften vor dem Bundesliga Nordderby mit den Spielern des SV Werder Bremen einlaufen.

Trainer Marc Monsees hatte bei einem Gewinnspiel der Firma Meyerhoff dieses Ereignis gewonnen. Am frühen Nachmittag machten sich die Spielerinnen und Spieler mit Ihren Eltern auf den Weg nach Bremen.

Die Aufregung war natürlich bei allen groß. In Bremen angekommen ging es erstmal in die Katakomben des Weserstadions, für viele war es der erste Besuch überhaupt im Stadion. Dann wurde das Einlaufen 2 mal im Trockendurchgang geübt. Um 17:25 Uhr war es dann soweit, jeder bekam einen Werderspieler an die Hand und es ging durch den Spielertunnel ins mit 42000 Zuschauern ausverkaufte Weserstadion. Ein Erlebnis das sicher keiner vergessen wird. Zur großen Freude ging das Spiel dann auch noch mit einem Sieg 2:1 für Werder aus und die Freude war riesig.

  • Kids16-17_SVW-HSV_030
    Kids16-17_SVW-HSV_030
  • Kids16-17_SVW-HSV_051
    Kids16-17_SVW-HSV_051
  • Kids16-17_SVW-HSV_055
    Kids16-17_SVW-HSV_055
  • Kids16-17_SVW-HSV_057
    Kids16-17_SVW-HSV_057
  • Kids16-17_SVW-HSV_088
    Kids16-17_SVW-HSV_088
  • Kids16-17_SVW-HSV_080
    Kids16-17_SVW-HSV_080
  • Kids16-17_SVW-HSV_072
    Kids16-17_SVW-HSV_072
  • Kids16-17_SVW-HSV_063
    Kids16-17_SVW-HSV_063
  • Kids16-17_SVW-HSV_091
    Kids16-17_SVW-HSV_091
  • Kids16-17_SVW-HSV_110
    Kids16-17_SVW-HSV_110
  • Kids16-17_SVW-HSV_113
    Kids16-17_SVW-HSV_113
  • Kids16-17_SVW-HSV_128
    Kids16-17_SVW-HSV_128
  • Kids16-17_SVW-HSV_172
    Kids16-17_SVW-HSV_172
  • Kids16-17_SVW-HSV_162
    Kids16-17_SVW-HSV_162
  • Kids16-17_SVW-HSV_137
    Kids16-17_SVW-HSV_137


 



JFV Unterweser freut sich, für die Bezirks-Liga-Mannschaft mit  Helge Brittani und Frank Stüssel kompetente und erfahrene Trainer gefunden zu haben. Der Trainerstab wird durch Götz Breffka und Tim Langenbach ergänzt. Damit ist die Mannschaft bestens aufgestellt.