JFV Unterweser

Der größte Jugendfussballverein im Landkreis Cuxhaven

 


 


Willkommen auf unserer  Webseite!




U11/1 gewinnt den PNE WIND - JUGEND-CUP  

Mit einer geschlossenen und spielerisch tollen  Mannschaftsleistung gewann die JFV                 3 Vorrundenspiele und in einem Spiel trennte man sich unentschieden, so wurden die U11 Kicker verdient 1. in der Gruppe  

3:0 gegen TV Langen  

Tore: 1x Jess Götten,  2x Corvin von Lien  

4:2 gegen FC Land Wursten  

Tore: 2x Leander John,  2x Collin Odihambo  

4:0 gegen TSV Wulsdorf  

Tore: 2x Corvin von Lien, 1x Henry Koch,  1x Eigentor  

1:1 gegen JSG BISON  

Tor: 1x Henry Koch  

Im Finale spielte die U11 der JFV Unterweser gegen die  Mannschaft vom LTS Bremerhaaven. Es war ein sehr spannendes Spiel,  auf beiden Seiten wurden viele Chancen herausgespielt die aber entweder von der Abwehr oder von den beiden Torhütern zu nichte gemacht wurden. 4 Minuten vor Schluss traf dann Corvin von Lien mit einem Schuß aus 15 Meter zur 1:0 Führung für die JFV Unterweser. Dieses Ergebnis wurde dann kämpferrisch über die Zeit gebracht. So freute man sich nach Spielende über den Sieg und dem tollen 1. Platz. Beide Trainer waren mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden. Alle Spieler erhielten Medallien, einen Ball für die Manschaft und als Leckerbissen gab es 20 Karten für ein DEL Spiel des Fischtown Pinguins.

Der JFV Unterweser freut sich, mit  Nico Koschade, Helge Brittani und Frank Stüssel kompetente und erfahrene Trainer gefunden zu haben. Der Trainerstab wird durch Götz Breffka und Tim Langenbach ergänzt. Damit ist die Mannschaft bestens aufgestellt.


Herzlichen Glückwunsch

Doublesieger U 10 I


Die E-Junioren U 10 I haben eine überragende Saison 2015/2016 gespielt. Von 16 Spielen in der höchsten Klasse im Kreis Cuxhaven der Kreisliga wurde nur das Spiel gegen den TSV Altenwalde verloren. Alle anderen fünfzehn Spiele konnte die U10 I vom JFV Unterweser für sich entscheiden.
Die Mannschaft hat zwar nicht die meisten Tore geschossen, aber die wenigsten kassiert. Die hervorragende Abwehr und das  Mittelfeld ließen nur dreizehn Gegentore in 16 Spielen zu.
Verlor man noch im letzten Jahr gegen Debstedt, so wurde in dieser Saison der Gegner zweimal im Punktspielbetrieb und einmal im Pokal geschlagen.
Am Ende hatte die Mannschaft 45 Punkte und 76:13 Tore.
Die Trainer Heiko Wiehn und Claas von Lien waren mit der Mannschaftsleistung mehr als zufrieden.
Der Höhepunkt war nach der Meisterschaft das Pokalendspiel gegen TSV Altenwalde. Die U 10 I bestimmte von Anfang an das Spiel. Bereits in der 1. Minute erzielte Colin Odhiambo das 1:0, in der 3. und 5. Minute erhöhte Corvin von Lien auf 3:0. Es ging nur in Richtung Altenwalter Tor. Die Folge waren zwei weitere Tore in der 14. Und 20. Minute durch Frederik Grünefeld. Mit 5:0 ging es in der Halbzeitpause.
Beim Pausengetränkt gab es nicht viel zu besprechen. Genauso weiter spielen und nach nicht nachlassen, war die Devise der Trainer, dann ist uns der Kreispokalsieg nicht mehr zu nehmen.
Nach der Pause dauerte es 7 Minuten. Dann erzielte Corvin von Lien das 6:0. In der 36. Minute fiel das Gegentor. Fünf Minuten später hieß es 7:1 durch Finn Reiprich. Zwischen der 47. Und 50. Minute fielen weitere Tore, alle geschossen von Corvin von Lien. Der allein in diesem Endspiel 6 Tore erzielte.
Alle Auswechselspieler kamen in diesem Finale zum Einsatz. Nach dem Sieg war der Jubel riesengroß, denn nun war die Mannschaft „Doublesieger“.
Der Staffelleiter Stephan Niemeyer überreichte die Medaillen für die Kreismeisterschaft und den großen Pokal für den Pokalsieger.
Vom 17.-19.06.2016 spielte die Mannschaft in Abbehausen. Zum Abschluss der Saison wurde noch einmal kräftig gefeiert zusammen mit den Eltern und Trainern. Übernachtet wurde in Zelten. Eine gelungene Abschlussfeier der Saison 2015/2016, die mit dem „Doublesieg“ endete. So kann es in der Saison 2016/2017 dann als
 U 11 I in der Kreisliga weitergehen.
Die Trainer machen weiter und auch alle Kinder sind weiterhin dabei. Für die neue Saison haben sich bereits zwei neue Spieler der Mannschaft angeschlossen.

hinten von links nach rechts
Heiko Wiehn Trainer, Leander John, Frederik Grünefeld, Finn Reiprich, Henry Koch, Lorenz Breffka.
Vorne von links: Jess Götten, Colin Odhiambo, Corvin von Lien, John Nier, Tobias Diehl
(Auf dem Bild fehlt der Trainer Class von Lien).





Der neue Cuxhavener Kreismeister der U 17 - Junioren heißt JFV Unterweser.


Das Team von Trainer Florian Poppe, gerade erst in der Bezirksliga - Qualifikation gescheitert, verschaffte sich mit diesem Titel mehr als nur ein Trostpflaster.
Immerhin  mussten die Loxstedter auf sieben Spieler verzichten und das machte sich zunächst auch bemerkbar, als der SC in der Anfangsphase das Spiel bestimmte.
Eine klare Torchance konnten sich die Hemmoorer aber nicht erarbeiten, während es beim JFV am präzisen Torabschluß haperte.
Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild: der JFV wollte das Spiel machen, der SC verlegte sich auf Konterangriffe, was aber hier wie dort nichts einbrachte.
In der 70. Minute verlängerte Kuck einen Freistoß von Tietjen ins gegnerische Tor, der Unparteiische gab den Treffer wegen einer Abseitstellung allerdings nicht.
In der Schlußphase konnten sich die Loxstedter bei ihrem Keeper Lukas Jürgens bedanken, der zweimal toll reagierte und Hemmoors einzige Torchancen zunichte machte. Jürgens wurde dann im folgenden 11-m-Schießen engültig zum Helden, denn er parierte gleich zwei Elfmeter des SC und traf zudem noch selbst vom Punkt. Als auch Stratmann, Kinsvater und Kuck getroffen hatten, während für den SC nur Jantzen und Schaars erfolgreich waren, kannte der Jubel beim neuen Kreismeister keine Grenzen mehr.
JFV Unterweser:
Jürgens - Kück, Meyer, Blessau, Kinsvater, Kuck, Stratmann, Najafi, Tietjen, Berkenkopf, Schich, eingewechselt wurden Witting, Taci und Bonkowski.
SC Hemmoor:
Jantzen - Meyer, Schuback, Riedel, Firat und Ranazan Topcu, Schulz, Mahler, Schaars, Golkowski, Grombach, eingewechselt wurde Stroh.



Glückwunsch an die U11, Staffelmeister in der Kreisklasse.

von oben links:
Tr. Axel Brittani, Florian Welk, Lukas Kanthack, Bilal Denkgelen, Leon
Wellbrock, Jule Surau, Tjark Weder, Mathis Wencke, Lukas Rücker

unten von links:
Simon Rittker, Claus-Lukas Weiland-Eylers, Jakob Ehlen, Dominik Lange, Luca
Finn Ritter, Philipp Bartsch, Justin Flindt, Jonas Frey.

 


Sport frei! In Vorbereitung auf den NonneIntegrationsCup 2016 am 20.08.2016  trainieren ab sofort Dienstags um 17:00 Uhr Flüchtlinge und Vertreter der Firma Nonne gemeinsam auf dem Bolzplatz am Familienzentrum. Was will man mehr! „grin“-Emoticon Im Übrigen suchen wir noch fußballbegeisterte Bürger der Gemeinde, die mit uns eine Mannschaft stellen wollen.

Für die Flüchtlingshilfe benötigen wir noch Fussballschuhe in allen Größen. Bitte über Kontaktformular melden.


JFV Unterweser steht für Integration

 

Der JFV Unterweser beteiligt sich aktiv an der Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Loxstedt. So wurden 20 Paar Fußballschuhe angeschafft und die Kicker mit Trikots und Hosen ausgestattet. Weiterhin wurde eine Spendenaktion über Facebook ins Leben gerufen die sehr erfolgreich war, hier ein Dank an alle die mitgemacht haben. Über 50 Flüchtlinge sind jeden Dienstag mit viel Eifer bei der Sache. Sie kommen hauptsächlich aus Syrien, Irak und Afghanistan. Die Trainer Horst Medenwald und Harald Becker leiten das gern angenommene Training und es sind schon gleich Fortschritte zu erkennen. Schön ist auch das viele Frauen und Mädchen das Angebot angenommen haben. Wer Lust hat kann gerne einfach zum Kicken dazukommen. Unterstützt wird der JFV von der Gemeinde Loxstedt die den Platz zur Verfügung stellt und der Firma Nonne die als Sponsor am 20.08.2016 ein Turnier veranstaltet. Dieses findet auf dem Waldsportplatz in Stotel statt. Zu diesem Turnier sind alle Hobbymannschaften herzlich eingeladen. Es soll ein tolles Event werden das zur Verständigung aller Menschen dienen soll. Der JFV Unterweser hat es sich auf die Fahne geschrieben keinen Menschen, egal welcher Herkunft, Religion oder Hautfarbe auszugrenzen und möchte die Integration mit dem schönsten Sport vorantreiben. „Fußball verbindet“.